direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Start der Softwaretests für das erste Realisierungspaket "HCM1"

Freitag, 08. September 2017

Lupe

Mit dem sogenannten "HCM1" steht im ERM-Projekt seit September 2017 das erste Realisierungspaket zum Testen bereit, das im Januar 2018 an den Start gehen wird. SAP hat die Anforderungen aus den Fachkonzepten technisch umgesetzt und die Standardsoftware für die TU Berlin angepasst.

In „HCM1“ inbegriffen sind die Module Organisationsmanagement, Personaladministration (mit ersten, relevanten Personaldaten der Beschäftigten in einem Ministamm) und Identitätsmanagement. Dabei handelt es sich um Funktionen, die die Integration zum SLM-System sicherstellen.

Testen werden in der ersten Runde die Key User und weitere ins Projekt eingebundene Personen.



Weiterbildungsangebot für ProjektmitarbeiterInnen

Donnerstag, 31. August 2017

Lupe

Im SAP-Projekt engagieren sich viele Beschäftigte der TU Berlin zusätzlich zu ihrem laufenden Tagesgeschäft. Dabei stehen sie häufig vor der Herausforderung, mit erhöhten Anforderungen und Belastungen umgehen zu müssen.

Bei der Bewältigung dieser Herausforderungen möchte die TU Berlin diejenigen Beschäftigten mit einem praxisnahen Seminar unterstützen, die ihre Linien- und Projektarbeit täglich miteinander in Einklang bringen müssen. In diesem zweitägigen Seminar lernen die TeilnehmerInnen, wie sie die anstehenden Veränderungen bewältigen und sich effektiv entlasten können.

Für den ersten Termin am 28. und 29. September 2017 sind noch ein paar Plätze frei.

Weitere Termine und Informationen zu dem Seminar finden Sie hier.

Zur Anmeldung



Unser Lesetipp: Integration im Kontext des Campusmanagement-Programms

Montag, 21. August 2017

Lupe

„Integration“ war das Thema des Offenen Projektbüros vor der Sommerpause 2017. Bei der SAP-Einführung an der TU Berlin ist immer wieder die Rede von einer „integrierten Softwarelösung“, von „Integrationsthemen“ oder auch von der „Integration“ der beiden Projekte ERM und SLM. Ein wichtiger Mehrwert bei der SAP-Einführung ist die Integration der verschiedenen IT-Lösungen – wie SuperX, LOGA oder QISPOS. Aber was bedeutet „Integration“ eigentlich in diesem Zusammenhang? Und warum rückt eine integrierte Software in den Fokus der TU Berlin? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie in unserem Beitrag zur Veranstaltung am 15. Juni 2017.



Neues Veranstaltungsangebot für Fakultäten: Einblick ins Prüfungsmanagement mit SAP

Freitag, 21. Juli 2017

Lupe

Um dem großen Interesse, SAP greifbar werden zu lassen, nachzukommen, bieten wir ein neues Veranstaltungsformat für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Fakultäten an. Denn SAP ist gar nicht so abstrakt. Das wird spätestens dann deutlich, wenn man es einmal am Rechner vor Augen hat und sich durch die Funktionen des Prüfungsmanagements klickt.

Was die Teilnehmenden in der Veranstaltung selbst ausprobieren können:

  • Anlegen eines Einzeltermins
  • Anlegen eines Sammeltermins
  • Anlegen von Reihenterminen
  • Zuordnen Studierender zu konkreten Einzelterminen
  • Onlinebeurteilung für Modulprüfungen

Weitere Informationen zum Format und zur Anmeldung finden Sie auf der Campusmanagement-Website.



Newsletter Campusmanagement Ausgabe 12 ist da

Mittwoch, 19. Juli 2017

Lupe

In der Juli-Ausgabe des Newsletters zum Campusmanagement berichten wir u.a. über die Zeitplanung des Campusmanagements, die webbasierte Zeiterfassung in SAP und eine neue Veranstaltungsreihe für Fakultäten.

Der Newsletter als pdf-Download ist hier bzw. unter Direktzugang 172925 und ab 20. Juli in Ihrem E-Mail-Postfach zu finden.



Personeller Wechsel im ERM-Projektmanagement

Mittwoch, 12. Juli 2017

Lupe

Der bisherige Projektmanager von ERM, Michael Wilmes, wird  auf Wunsch des Präsidenten neue Aufgaben für die TU Berlin übernehmen. Er wird u.a. die Entwicklung des übergreifend ausgerichteten SAP-Forschungsinformationssystems "AManDa" zwischen den Berliner Universitäten koordinieren.

Seit dem 3. Juli 2017 übernehmen seine Aufgaben Lars Oeverdieck (Projektleiter ERM) sowie Michaela Müller-Klang und Robert Nissen (Gesamtprojektsteuerung Campusmanagement). Es ist vorgesehen, eine/n neue/n ProjektmanagerIn einzusetzen, der/die, ebenso wie Herr Wilmes, sowohl Projektmanagementerfahrung als auch SAP-Fachkompetenz einbringen kann. Dazu laufen derzeit Gespräche.



Kick Off für Key User

Dienstag, 06. Juni 2017

Lupe

Gemeinsam ans Werk. Zum Auftakt ihrer Tätigkeit als Key User im SAP-Projekt kamen vierzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Berlin am 1. Juni 2017 zu einem Kick Off zusammen. Neben dem Kennenlernen, nützlichen Informationen und Gesprächen begrüßten die Hochschul- und Projektleitung sowie VertreterInnen der Implementierer die Key User und bedankten sich für die Unterstützung und das Engagement. Key User werden wichtige Aufgaben übernehmen – wie Softwaretests, Schulungen und Entwicklungsunterstützung – und am Erfolg der Software-Einführung besonders beteiligt sein.



Einladung: »Offenes Projektbüro« am 15. Juni 2017 zum Thema Integration

Dienstag, 30. Mai 2017

Lupe

Am Donnerstag, dem 15. Juni 2017, laden wir Sie wieder herzlich ein, sich von 12 bis 14 Uhr im »Offenen Projektbüro« in Raum EB 323 über das Campusmanagement zu informieren. Dieses Mal beschäftigen wir uns mit dem Thema Integration. Was bedeutet dieser häufig benutzte Begriff im Zusammenhang mit der SAP-Einführung für die TU Berlin? Die MitarbeiterInnen der Projekte SLM und ERM, die Gesamtsteuerung sowie die VertreterInnen der Implementierungsfirmen geben Antworten auf diese Frage und stehen für Gespräche zur Verfügung. Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie hier



Im ERM-Projekt beginnt die Realisierungsphase

Freitag, 05. Mai 2017

Lupe

Zu Beginn des Jahres war eine schrittweise Einführung der SAP-Software beschlossen worden, sodass die Beschäftigten der TU Berlin die neuen SAP-Anwendungen nach und nach kennenlernen können. Den Auftakt werden Teile aus dem Personalwesen und dem Organisationsmanagement bilden. Das neue Team des Organisationsmanagements (s.u.) erhebt dafür zurzeit Stammdaten in Fakultäten und der zentralen Universitätsverwaltung. Diese Daten bilden eine wesentliche Grundlage für alle weiteren ineinandergreifenden SAP-Module, zum Beispiel für die Zuweisung von Rollen und Berechtigungen.

Auf dem Weg zur Inbetriebnahme der ersten SAP-Module geht das ERM-Projekt ab Mai in die sogenannte Realisierungsphase: Die Theorie der ersten Fachkonzepte wird nun etappenweise in die Praxis umgesetzt und die SAP-Standardsoftware konfiguriert. Danach folgen Tests, auch unter Beteiligung der Key UserInnen, bevor die TU Berlin das Softwareprodukt offiziell abnimmt und die für Januar 2018 geplante Inbetriebnahme vorbereitet wird.

Dennoch sind längst nicht alle Anforderungen an das neue Softwaresystem definiert. Dafür schließt sich parallel zu den ersten Realisierungsarbeiten eine zweite Konzeptionsphase an, in der ca. 45 Workshops mit VertreterInnen aus allen Bereichen der Universität stattfinden werden.



Erweitertes Organisationsmanagement-Team hat seine Arbeit aufgenommen

Montag, 27. März 2017

Lupe

Zu Beginn des Jahres hatte das Teilprojekt Organisationsmanagement einen Aufruf gestartet und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Berlin gesucht, die Interesse an einer Mitwirkung in diesem Bereich des SAP-Projekts haben und dafür übergangsweise ihre Stellen aufstocken wollten. Diesem Aufruf folgten mehrere Dutzend Interessierte. Inzwischen bilden 16 Personen das erweiterte Team des Teilprojekts Organisationsmanagement unter der Leitung von Jan Ehmer.

Kern des Aufgabenbereiches ist die Abbildung der Aufbauorganisation der TU Berlin und der Verknüpfungen zwischen einzelnen Organisationseinheiten. Mit Hochdruck ist das Team zunächst mit der Erhebung von Daten und der Prüfung von Unstimmigkeiten befasst, damit das SAP-Modul Organisationsmanagement zum Beginn des nächsten Jahres an den Start gehen kann; denn die darin erfassten Daten bilden dann eine wesentliche Grundlage für Verzahnungen im neuen SAP-System, beispielsweise für die Zuweisung von Rollen und Berechtigungen oder die Unterstützung von Workflows (standardisierte Arbeitsabläufe).

Die Teammitglieder arbeiten an ihren angestammten Arbeitsplätzen und finden sich einmal wöchentlich in großer Gruppe zu einem gemeinsamen Austausch zusammen.



Häufige Fragen zum Campusmanagement erweitert und aktualisiert

Donnerstag, 23. März 2017

Lupe

Die SAP-Einführung an der TU Berlin wirft viele Fragen auf, die häufig an das Campusmanagement adressiert werden. Diese möchten wir allen Interessierten gerne beantworten und übersichtlich zur Verfügung stellen.

Dazu haben wir unsere FAQs erweitert und nach Themen sortiert:

  • SAP-Einführung allgemein
  • Technische Fragen zur SAP-Einführung
  • Beschaffung
  • Rollen und Berechtigungen
  • Partizipation
  • Support und Schulungen
  • SAP-Pilotbetrieb Prüfungsmanagement

Haben Sie weitere Fragen oder vermissen Sie ein Thema? Dann kontaktieren Sie gerne das Change Management unter .



SAP-Pilotbetrieb: Die wichtigsten Fakten zusammengefasst

Donnerstag, 02. März 2017

Lupe

Seit Ende 2016 läuft der SAP-Pilotbetrieb im Prüfungsmanagement für die drei Studiengänge B.Sc. und M.Sc. Physik sowie M.A. Historische Urbanistik.

  • Was verbirgt sich im Detail dahinter?
  • Wer macht mit?
  • Wo bekommen Beteiligte Unterstützung?

Eine ausführliche Beschreibung und die wichtigsten Fakten auf einen Blick haben wir unter diesem Link zusammengestellt.



Veränderter Ablaufplan des SAP-Projektes

Montag, 06. Februar 2017

Lupe

Für die SAP-Einführung an der TU Berlin ist ein veränderter Ablaufplan vom Lenkungsausschuss, dem höchsten Gremium des Campusmanagements, beschlossen worden. Die integrierte SAP-Software wird ab 1. Januar 2018 bis ins Jahr 2019 hinein in mehreren Etappen eingeführt. So wird es 2018 keinen Big Bang geben, sondern einen Smart Start: Nach und nach werden einzelne Komponenten in Betrieb gehen, bei der Reihenfolge wird die Verzahnung von SLM und ERM besonders berücksichtigt.

Zuerst gehen im ERM-Projekt die Module Organisationsmanagement, Identitätsmanagements und der Bereich Personaladministration an den Start. Zur Ausweitung des Pilotbetriebes von SLM ist die Etablierung dieser drei Module Voraussetzung.

Zweck der Projektverlängerung ist, notwendige organisationale Veränderungen voranzutreiben und den eigenen Kompetenzaufbau der TU Berlin für den zukünftigen Betrieb durch intensive Schulung und Vorbereitung zu begleiten. Mit der neuen Planung weicht das Projekt von früheren Vorstellungen ab. Jedoch bestätigt die mehrheitliche Rückmeldung aus der Universität, dass ein sachter Einstieg in die digitale Verwaltung der richtige Weg ist. Dadurch können die Beschäftigten sowie die gesamte Universität sukzessive die neuen Anwendungen kennenlernen.

Bei SLM wird der Zeitplan mit den Erfahrungen aus der Pilotphase ebenfalls überarbeitet. Sobald die aktualisierten Projektpläne vorliegen, werden Details auch hier veröffentlicht.

Weitere Details dazu lesen Sie im Rundbrief des Präsidenten.



Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Dr. Cornelia Raue
TPL Change Management
Raum EB 324a
+49 (0)30 314-78594
cornelia.raue@tu-berlin.de

Kontakt

Cynthia Galle
Stellv. TPL Change Management
Raum EB 326
+49 (0)30 314-24470
cynthia.galle@tu-berlin.de