TU Berlin

Center for CampusmanagementCorona: IT-Hinweise

"das Wort tubIT in roter Schrift auf weißem Grund"

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Corona: IT-Hinweise

Tool für die Online-Lehre

Für die Lehre nutzen Sie bitte die WebEx Tools für die Online Lehre. Schauen Sie bitte unter:

https://www.campusmanagement.tu-berlin.de/zielgruppen/lehrende/

Bitte legen Sie keine Online-Vorlesungen als Meetings im tubMeeting an! Vielen Dank für Ihr Verständnis

tubMeeting

tubMeeting stellt eine Online-Web-Plattform bereit mit der es möglich ist für Gruppen einen virtuellen Besprechungsraum zu reservieren und sich mit Hilfe von Telefon- und Videokonferenzen gemeinsam zu treffen. Unterstützt wird das Meeting durch die Möglichkeit eine Präsentation zu zeigen, mit mehreren Personen Dateien innerhalb des Meetings zu teilen, an einem gemeinsamen virtuellen Whiteboard Ideen zu entwickeln und diese gemeinsam zu diskutieren.

https://www.campusmanagement.tu-berlin.de/?147980

VPN

Der VPN-Zugang dient dazu, einen sicheren (verschlüsselten) "Tunnel" zwischen dem Intranet der TU Berlin und Ihrem Gerät herzustellen, so dass Ihr Gerät in das TU Berlin Intranet integriert wird und Sie alle Intranet-Dienste der TU Berlin nutzen können.

IT-Sicherheit und Datenschutz im Homeoffice

Betriebssystem und Software

  • Das Betriebssystem und auf dem Gerät installierte Software muss vor und während der Nutzung regelmäßig – am besten automatisiert – über die Update-Funktionen aktualisiert werden und sich auf einem aktuellen Stand befinden.
  • Vom Hersteller nicht mehr unterstützte Software und Betriebssysteme (z.B. Windows XP oder Windows 7) dürfen nicht genutzt werden.
  • Auf dem genutzten Gerät muss ein aktueller Virenscanner (z.B. Sophos Antivirus oder der Windows-eigene Virenschutz) installiert und aktiviert sein. Das Gerät ist mit dem Virenscanner vor Nutzung auf Schadsoftware zu überprüfen.
  • Nicht genutzte Software ist möglichst zu deinstallieren.
  • Die genutzte Software darf nur aus vertrauenswürdigen Quellen (Direktbezug beim Hersteller, Microsoft- oder Apple-Store, Installation durch Administrator*in der TU etc.) bezogen werden.


Sichere Nutzung von Daten, Geräten und Netzressourcen

  • Das Gerät ist mit einem Kennwortschutz oder einer PIN zu versehen.
  • Dienstliche Ressourcen dürfen zu keinem Zeitpunkt anderen Personen zugänglich sein. Dies gilt insbesondere dann, wenn private Geräte anderen Nutzer*innen physisch zugänglich sind.
  • Ein physischer Zugang im Haushalt durch andere Nutzer*innen ist nach Möglichkeit zu unterbinden. Falls dies nicht gewährleistet kann, muss der dienstliche Zugang durch ein eigenes, passwortgeschütztes Nutzerkonto von der privaten Nutzung getrennt werden. Das dienstlich genutzte Nutzerkonto darf anderen nicht zugänglich sein.
  • Das Gerät ist bei Abwesenheit zu sperren oder herunterzufahren. Eine automatisierte Sperre bei Nichtnutzung wird empfohlen.
  • Das Gerät muss sicher verwahrt werden. Dies gilt insbesondere bei der Nutzung außerhalb der eigenen Wohnung.
  • "Bei der Verwendung von öffentlichen Netzen (z.B. WLAN-Hotspots) muss eine sichere verschlüsselte Verbindung genutzt werden, z.B. über VPN (Cisco AnyConnect).
  • Vor Außerbetriebnahme des Geräts ist eine Datensicherung auf einem sicheren Datenträger vorzunehmen und die Konfiguration zum Zugang zu dienstlichen Ressourcen so zurückzusetzen, dass kein Zugang zu diesen mehr besteht.
  • Der Zugang zu E-Mail, Kalender und Adressbuch soll über die Exchange/ActiveSync-Schnittstelle oder über den Outlook Web Access (https://exchange.tu-berlin.de) erfolgen.
  • Führen Sie keine Gespräche mit dienstlichem Inhalt in Räumen, in denen sich Geräte mit Sprachassistenz befinden (Smartphones mit aktivierter Sprachassistenz, Amazon Alexa, Google Home, Apple Siri, Smart-TVs mit Sprachassistenz).


Verlust des Geräts

  • Der Verlust des Geräts muss unverzüglich dem zuständigen Administrator, der Datenschutzbeauftragten und an gemeldet werden.
  • Bei Verlust müssen alle auf dem Gerät genutzten Passwörter geändert werden.
  • Falls unbefugte Personen Zugang zu dienstlichen Ressourcen hatten, gelten die gleichen Regelungen wie bei Verlust des Geräts.

17.03.2020: ZECM-Mitarbeiter*innen im Home-Office

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu reduzieren, sind persönliche Kontakte möglichst zu vermeiden.

Die TU Berlin will dazu maßgebliche Beiträge leisten und empfiehlt deshalb unter anderem, alle Möglichkeiten zu nutzen, die dafür geeigneten Arbeiten im Home-Office auszuführen.

Wir unterstützen dies mit der Bereitstellung vieler technischer Angebote zur Umsetzung dieser Vorgehensweise.

Auch wir nutzen diese Möglichkeite und befinden uns derzeit nicht vor Ort, aber wir sind telefonisch und per E-Mail sowie über das Ticketsystem erreichbar und ünterstützen Sie nach Kräften bei Ihren Fragen und Problemen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie derzeit unseren IT-Service Desk vor Ort nicht antreffen werden und den PC-Saal nicht nutzen können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr ZECM-Team

13.03.2020: Schließung des IT-Service-Desks

Aufgrund der aktuellen Lage bleibt der IT Service Desk bis auf Weiteres geschlossen, die persönlichen und telefonischen Sprechstunden entfallen.

Wir sind jedoch weiterhin für Sie per E-Mail und über unser Kontaktformular erreichbar.

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe