direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

EES-Rahmenvertrag mit Microsoft für die TU Berlin

Die TU Berlin hat zum 01.05.2021 ihren Beitritt zum neuen Microsoft EES Rahmenvertrag (Microsoft Enrollment for Education Solutions) für Forschung und Lehre der Firma Microsoft unterzeichnet. Dieser Vertrag ist zeitlich befristet und endet am 30.04.2025.

Abgeschlossene Komponenten im Rahmen des EES-Vertrages

Lizenziert wurden:

  • für Mitarbeiter*innen wurde die Komponente Microsoft 365 Education A3 (Nutzer-AL) lizenziert, Studentische Hilfskräfte wurden hier nicht gezählt, diese sind als Studenten lizenziert.
  • für Student*innen wurde die Komponente Microsoft 365 Education A3 StudentUseBenefit lizenziert.
  • für Student*innen wurde zusätzlich die Komponente Microsoft 365 Education A3 Windows Server CALs lizenziert.

Allgemeine Hinweise zum Microsoft EES-Vertrag der TU Berlin

Für alle lizenzierten Mitarbeiter*innen der TU Berlin (Studentische Hilfskräfte zählen nicht als Mitarbeiter im Sinne des EES) wurde die Komponente Microsoft 365 Education A3 (Nutzer-AL) lizenziert, inkl. der folgenden Nutzungsrechte:

  • Betriebssystem Windows Education Upgrade
    Im Rahmen des EES-Vertrags dürfen Einrichtungen der TU Berlin Windows 10/11 Education auf allen ihren Rechnern der einsetzen. Es handelt sich wie bei allen Volumen-Lizenzverträgen um Upgradelizenzen, zusätzlich ist eine upgradefähigen Basisllizenz für jeden Rechner erforderlich.
  • Office
    Die Lizenzen ermöglichen allen Mitarbeiter*innen der TU Berlin die Nutzung von Office 365 für dienstliche Belange. Die Nutzung auf allen Geräten der TU Berlin, inklusive Labor- und Bibliotheksrechner aber auch auf privaten Rechnern zu dienstlichen Zwecken ist im Lizenzumfang enthalten. Der Prozess zur datenschutzrechtlichen Prüfung und Mitbestimmung ist noch nicht abgeschlossen. Über die Ergebnisse werden wir entsprechend informieren. Für die Nutzung von Office 365 ist ein spezieller pseudonymisierter Account einzurichten, wofür die ZECM einen Service anbietet. Zusätzlich besteht ein Recht zur Nutzung der bisher eingesetzten Windows Office Versionen 2016/2019/2021 Pro Plus unter folgenden Rahmenbedingungen:

    • Jede*r lizenzierte Nutzer*in, mit Office 365 A3-Nutzer-Lizenz ist berechtigt, während der Vertragsdauer eine lokale Kopie von Office Professional Plus für seine/ihre alleinige Nutzung zu installieren. Diese Bestimmung gilt nicht für Nutzer*innen-Lizenzen, die über die Studentenvergünstigung erworben wurden.
    • Einrichtungen sind berechtigt, Office Professional Plus-Software in frei zugänglichen Räumlichkeiten oder Bibliotheken innerhalb der Einrichtung zu installieren.
    • Dies bedeutet im Umkehrschluss: Kein Einsatz von Office Pro Plus 2016/2019/2021…

      • … für studentische Hilfskräfte
      • … für Student*inen
      • … auf Zweitgeräten von Mitarbeiter*innen
      • … auf Rechnern, die von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden, mit Ausnahme von frei zugänglichen Rechnern in Bibliotheken und Laboren, etc.
      • … auf virtuellen Servern
      • … auf Apple-Geräten (da es kein Office Pro Plus auf dem Mac gibt)

CALs (Client Access Licences)
Für alle Mitarbeiter der TU Berlin sind die folgenden CALs lizenziert:

  • Exchange Server CALs (Standard/Enterprise)
  • Sharepoint Server CAL
  • Skype for Business CAL
  • Windows Server CAL
  • System Center CAL
  • Office Server

Im Rahmen des EES-Vertrages der TU Berlin dürfen Einrichtungen die folgenden Office Server lizenzfrei einsetzen:

  • Exchange Server
  • SharePoint Server
  • Skype for Business Server


Für alle Studenten*innen der TU Berlin wurden die Komponenten Microsoft 365 Education A3 StudentUseBenefit und Microsoft 365 Education A3 Windows Server CALs lizenziert, diese beinhalten die folgenden Nutzungsrechte:

  • Office
    Alle Studenten*innen der TU Berlin dürfen Office 365 nutzen. Die Nutzung ist auf dienstlichen und privaten Rechnern im Rahmen des Studiums und der Anstellung als studentische Hilfskraft erlaubt. Für die Nutzung von Office 365 ist ein spezieller pseudonymisierter Account einzurichten.
  • CALs
    Studenten gelten als Externe, die CALs für die Nutzung der Office Server

    • Exchange Server
    • SharePoint Server
    • Skype for Business Server

    sind lizenziert. Die CALs für den Zugriff auf Windows Server wurden gesondert lizenziert.

Lizenzbedingungen

Ein Nutzungsrecht umfasst hierbei lediglich das Recht, das betreffende Produkt, wie im Kapitel „Allgemeine Hinweise zum Microsoft EES Vertrag der TU Berlin“ beschrieben, bis zum 30.04.2025 einzusetzen. Eine Lizenz für eine Software kann nicht geteilt oder gleichzeitig auf verschiedenen Computern genutzt werden. Der/die Lizenznehmer*in ist berechtigt, alle neuen Versionen von Office Pro Plus, Windows Education Upgrade, der Office Server und der CALs einzusetzen, die bis 30.04.2025 erscheinen.

Bitte beachten Sie, dass es sich um zeitlich befristete Nutzungsrechte handelt. Sofern die TU Berlin keinen Folgevertrag für EES abschließt, oder Sie diese Mietlizenz nicht durch eine Kauflizenz ersetzen, sind Sie verpflichtet, die Software nach dem 30.04.2025 zu deinstallieren.

Nutzungsrechte aus dem EES auf privaten Geräten erlöschen mit dem Ausscheiden des/der Beschäftigten/Studierenden. Sie sind verpflichtet, die Software mit dem Ausscheiden zu deinstallieren.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Bedingungen für die Überlassung von Microsoft-Software.

Hinweise zu Windows Education Upgrade

Im Rahmen des EES Vertrages der TU Berlin dürfen Einrichtungen Windows 10/11 Education einsetzen. Es handelt sich wie bei allen Volumen-Lizenzverträgen um Upgradelizenzen, es ist eine upgradefähige Basis-Volllizenz (auch OEM) für Windows erforderlich.

Seit dem Versionsupdate vom September 2017 (1709) unterscheidet Microsoft bei der Auslieferung nicht mehr nach den unterschiedlichen Editionen für Windows 10. Es wird ein allgemeines ISO-Image für alle Editionen ausgeliefert. Bei der Installation muss die lizenzierte Edition ausgewählt werden. Bitte geben Sie immer nur Windows 10/11 Education an, da nur diese Edition an der TU Berlin lizenziert ist.

Die folgenden Betriebssysteme gelten als qualifizierendes Betriebssystem:

  • Windows 10/11 Enterprise
  • Windows 10/11 IoT Enterprise
  • Windows 10/11Pro
  • Windows 10/11 Pro for Workstations
  • Windows 10/11 Education
  • Windows 10/11 Home
  • Windows 8/8.1 Enterprise
  • Windows 8/8.1 Pro
  • Windows 8/8.1 Embedded 8/8.1 Pro
  • Windows 8/8.1 Embedded 8/8.1 Industry Pro

Technische Voraussetzungen

Bei Office Pro Plus und Windows Education Upgrade können die Nutzungsrechte ausschließlich über den KMS-Server der ZECM aktiviert werden. Dazu müssen sich die betreffenden Rechner im Netzwerk der TU Berlin befinden und einen DNS-Server der Universität als Standard-DNS-Server verwenden (130.149.7.7 oder 193.174.75.142).

Weitere Hinweise finden sie unter KMS Aktivierung.

Bestellungen und Auslieferung von Produkten aus dem EES Vertrag

Einrichtungen der TUB können Lizenzen und die Software über das Softwareportal (siehe Servicebox) beziehen. Dort finden Sie alle im Rahmen des MS EES Vertrages für Einrichtungen verfügbaren Produkte, Produktbeschreibungen und Systemanforderungen.  Die Ausgabe der Software wird als Downloadlizenz angeboten.

Für die Installation/Nutzung von Office 365 folgen Sie bitte der Beschreibung hier.
Die Beschaffung von Produkten aus Lizenzverträgen der TU Berlin über das Softwareportal stellt einen Vertragsabschluss zwischen dem/der Besteller*in und der TU Berlin dar. Es gelten im Verhältnis zum/zur Besteller*in ausschließlich die von der ZECM zu diesem Vertrag beschriebenen Bedingungen zur Überlassung und Nutzung.

Produkte aus Verträgen der TU Berlin sind vom Rückgaberecht ausgeschlossen.