direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Sophos Anti-Virus

Die Sophos Anti-Virus [1]-Software darf auf jedem Rechner im TUB Campusnetz benutzt werden - sofern die Bedingungen für die Überlassung von Sophos Anti-Virus eingehalten werden.

Anleitungen und Hinweise

Installationsverfahren
Beschreibung
Installation auf einem Einzelplatzrechner [2]
Zur Erstinstallation auf einem Einzelarbeitsplatzrechner können Sie eines der  Pakete aus nachfolgender Tabelle nutzen.
Installation in einem Rechnerpool / Netzwerkinstallation [3]
Rechnerpools lassen sich bequem mit Hilfe der Sophos Anti-Virus Enterprise Console SEC installieren und verwalten. Die Enterprise Console kann Arbeitsplatzrechner unterschiedlicher Plattformen verwalten; sie selbst muss auf einem MS Windows Server 2012 R2 / 2016 installiert sein.
Die Software für die Erstinstallation der Arbeitsplatzrechner steht in der EM Library sophos-install.tu-berlin.de zur Verfügung. Für die automatische Aktualisierung wird der SophosUpdateManager SUM sophos-update.tu-berlin.de benutzt.
Sophos Bootable Anti Virus CD
Bei Viren oder Malware auf dem Rechner, die sich mit den gängigen Methoden nicht entfernen lassen, können Sie mit der Sophos Bootable Anti-Virus [4] CD arbeiten. Dies sollte nur als Notlösung dienen. Wenn Sie die entsprechende Datei zur Erstellung der Sophos Bootable Anti-Virus CD benötigen fordern Sie diese bitte per E-Mail [5] an.
ACHTUNG: Bevor Sie die Sophos Anti-Virus-Software installieren, prüfen Sie bitte, ob ggf. bereits ein anderes Antivirenprogramm installiert ist. Vorhandene andere Antivirenprogramme (auch veraltete Versionen) unbedingt zunächst entfernen!
ACHTUNG: Für die Installation müssen Sie sich im TU-Netz befinden.
Konfiguration Sophos Anti-Virus [6]
Lesen Sie hier welche Konfigurations-Möglichkeiten Ihnen Sophos Anti-Virus bietet
Sophos Enterprise Console 5.5 [7]
Dokumentation [8]
Lizenzvertrag (EULA) [9]
IIS-WinServer-2008 [10]
Installationsanleitung

Ansprechpartner

it-support@tu-berlin.de [11]
  • per Telefon: 28000 [12]
  • persönlich [13]
  • Standorte [14]

ZECM Sophos Support
E-Mail-Anfrage [15]

Für den Bereich der TU Berlin stellt die ZECM den Update-Server zur Verfügung (bei der Konfiguration sowohl als Primary als auch als Secondary Server eintragen). Die Eintragung für den Server (Adresse:) muss noch um einen plattformspezifischen Zusatz ergänzt werden. Sie finden ihn in der Tabelle auf der Installations-Seite in der Spalte Zusatz.
ACHTUNG: Bitte achten Sie darauf, dass Sie vor dem Zusatz aus der Tabelle ein Slash-Zeichen an die oben genannte Adresse anfügen und nicht aus Versehen noch unsichtbare Zeichen (Tabulator, Blank, ..) anfügen. Der vom Programm automatisch erzeugte Pfad ist sonst fehlerhaft!!

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008