direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Betriebliche Regelungen



§ 1 Benutzung der Mailinglisten

  1. Die Nutzung der Mailinglisten ist nur Studierenden und Beschaeftigten der TU Berlin gestattet. Vor Inanspruchnahme ist ein Antrag auf Einrichtung einer Mailingliste im Portal zu stellen.Listen-Administrator ist der Antragsteller, die Administratoren-Adresse darf nicht geändert werden.
  2. Mit der Antragstellung erkennt die Nutzerin bzw. der Nutzer die Verpflichtung zur Beachtung und Einhaltung der betrieblichen  Regelung an.
  3. Gewaltverherrlichende, pornografische, rassistische und
    volksverhetzende Darstellungen in Bild und Schrift sind untersagt.
  4. Bei Anerkennung ihres bzw. seines Antrages erhält die
    Antragstellerin oder der Antragsteller eine zeitlich befristete
    Nutzerkennung.
  5. Missbräuchliche Benutzung der Leistungen kann zum Ausschluss von
    der Benutzung führen.

§ 2 Haftung

  1. Wir übernehmen keine Haftung für das korrekte Funktionieren der von uns betriebenen Mailinglisten

§ 3 Voreinstellungen und Betrieb

  1. Die Liste wird in der Übersicht über die Listen auf der Seite lists.tu-berlin.de nicht gezeigt. Aus Gründen der SPAM-Abwehr darf das nicht geändert werden.
  2. Abonnents bedürfen der Zustimmung durch den Listen-Administrator.
  3. Neue Mitglieder erhalten eine Willkommens-Mail, die sie gut aufheben sollten.
  4. Die monatliche Passwort-Erinnerungsnachricht an die Mitglieder ist abgeschaltet, das sollte nicht verändert werden.
  5. Archiv/Digests sind global abgeschaltet (und können nicht aktiviert werden).
  6. Die Listenmitglieder sind nur für den Listen-Administrator einsehbar.
  7. Alle Mailing Listen Beiträge unterliegen unserem SPAM-Schutz, die Mitteilungen über quarantänisierte Mails gehen an den Listen-Administrator.

§ 4 Regelungen von Einzelheiten

  1. Sofern Einzelregelungen von besonderer Bedeutung für die Benutzerinnen und Benutzer der Mailinglisten sind, werden sie in unseren Aktuellen Mitteilungen veröffentlicht. Besondere Bedeutung haben insbesondere Regelungen, die die Benutzerinnen oder Benutzer auf bestimmte Verhaltensweisen verpflichten oder deren Unterlassung fordern.

§ 5 Sanktionen

  1. Bei Verstößen gegen die Benutzungsordnung kann die Leitung der Zentraleinrichtung Campusmanagement Nutzungsberechtigte von der Benutzung der Mailinglisten befristet oder dauerhaft ausschließen. Darüber hinaus bleiben disziplinarrechtliche Maßnahmen, Schadenersatzansprüche sowie eine strafrechtliche Verfolgung vorbehalten.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe