direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

30.04.2016: Warnung vor Phishing-Mails

Derzeit kursieren wieder Phishing E-Mails, die  Angehörige der TU-Berlin auffordern, ihren Kontonamen sowie das Passwort auf einer Webseite bekannt zu geben. 



Absender: "TUBIT-Beratung" 

Beispiel-Betreff: "Universität Postfach-Quota Überschritten!"



Inhalt der Nachricht: " Das Universität-Postfach-Quota überschritten hat die Grenze, können Sie möglicherweise nicht auf Senden/Empfangen e-Mails mehr.

Bitte löschen Sie ein beliebiges Element, das Sie nicht benötigen aus Ihrem Postfach und Entfernen der gelöschten Elemente oder HIER ANMELDEN <http://tubit-berlin..tk/>, damit wir die Größe Ihrer Postfach.

Das Amt des Inforamtion Sicherheit halten dies aktualisiert, wenn Informationen ändern sollten, aber wir empfehlen allen Anwendern ihre Aktualisierungen nach der erwarteten Version dieses Patches ausgeführt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr TUBIT-Beratung Team
"


Klicken Sie bitte auf gar keinen Fall auf den Link in diesen E-Mails. Diese E-Mails stammen selbstverständlich weder von tubIT noch von der TU Berlin, auch wenn sie diesen Eindruck zu erwecken versuchen. tubIT-Mitarbeiter werden Sie zu keinem Zeitpunkt nach Ihrem Passwort fragen -- Sie sollten Ihr Passwort daher niemals auf eine wie auch immer gestaltete Aufforderung hin nennen oder gar verschicken. Falls Sie auf eine solche E-Mail geantwortet haben, sollte das Passwort umgehend geändert werden.



Leider ist es kaum möglich, Phishing-Mails automatisch zu erkennen und zu filtern, da sie meist nicht die typischen SPAM-Merkmale besitzen. Es ist also auch in der Zukunft mit solchen Versuchen zu rechnen, an die Passwörter von Konto-Inhabern zu gelangen. Die Empfehlung, Passwörter niemals per E-Mail zu versenden, gilt daher auch für die Zukunft und unabhängig davon, wie authentisch eine E-Mail, die zum Versenden eines Passwortes auffordert, auch erscheinen mag.

Versenden Sie niemals Ihr Passwort per E-Mail!



Sollten Sie bereits "in die Falle getappt" sein, ändern Sie bitte umgehend Ihr Passwort im TU-Portal unter dem Menuepunkt "Mein Profil" > "Konto verwalten" > "Passwort ändern"

21.04.2016: Portsperrung für Druckerdienste

Der Zugriff von ausserhalb des TU Netzes auf die üblichen Druckerdienste-Ports ist seit dem 20.04.2016 für das gesamte TU-Netzwerk gesperrt. Bei aktiviertem VPN2VLAN ist über eine VPN-Verbindung das Drucken auf Drucker der eigenen Einrichtung jedoch weiterhin möglich.

28.04.2016: Stromausfall im SE-RH

Ein durch Elektroarbeiten verursachter Stromausfall, hat dazu geführt, dass im Gebäude SE-RH u.A. auch das Netzwerk ausgefallen ist. Die Baufirma arbeitet an der Behebung des Problems.

25.04.2016: Warnung vor Phishing-Mails

Derzeit kursieren wieder Phishing E-Mails, die  Angehörige der TU-Berlin auffordern,  ihren Kontonamen sowie das Passwort auf einer Webseite bekannt zu geben. 



Absender: "University Libraries [mailto:university.libraries.info@gmail.com] " 

Beispiel-Betreff: "Library Account"



Inhalt der Nachricht: " Dear User, Your library account has expired, therefore you must reactivate it immediately or it will be closed automatically. If you intend to use this service in the future, you must take
action at once! To reactivate your account, simply visit the following page and login with your library
account. <http://shibboleth.tubit.tu-berlin.de.eslog.in/idpg/Authn/UserPassword/> Login Page
Sincerely,
--
Technische Universitaet Berlin
Universitaetsbibliothek
Fasanenstr. 88
(im VOLKSWAGEN-Haus)
D-10623 Berlin
Tel: +49 30 314-76101
Fax: +49 30 314-76105
Email: leihstelle@ub.tu-berlin.de <mailto:leihstelle@ub.tu-berlin.de>
"


Klicken Sie bitte auf gar keinen Fall auf den Link in diesen E-Mails. Diese E-Mails stammen selbstverständlich weder von tubIT noch von der TU Berlin, auch wenn sie diesen Eindruck zu erwecken versuchen. tubIT-Mitarbeiter werden Sie zu keinem Zeitpunkt nach Ihrem Passwort fragen -- Sie sollten Ihr Passwort daher niemals auf eine wie auch immer gestaltete Aufforderung hin nennen oder gar verschicken. Falls Sie auf eine solche E-Mail geantwortet haben, sollte das Passwort umgehend geändert werden.



Leider ist es kaum möglich, Phishing-Mails automatisch zu erkennen und zu filtern, da sie meist nicht die typischen SPAM-Merkmale besitzen. Es ist also auch in der Zukunft mit solchen Versuchen zu rechnen, an die Passwörter von Konto-Inhabern zu gelangen. Die Empfehlung, Passwörter niemals per E-Mail zu versenden, gilt daher auch für die Zukunft und unabhängig davon, wie authentisch eine E-Mail, die zum Versenden eines Passwortes auffordert, auch erscheinen mag.

Versenden Sie niemals Ihr Passwort per E-Mail!



Sollten Sie bereits "in die Falle getappt" sein, ändern Sie bitte umgehend Ihr Passwort im TU-Portal unter dem Menuepunkt "Mein Profil" > "Konto verwalten" > "Passwort ändern"

18.04.2016: Störung Exchange-Dienst behoben

Die Störung ist behoben, der Dienst steht wieder uneingeschränkt zur Verfügung. Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

18.04.2016: Störung TUB-Portal behoben

Die Störung ist behoben, die Anmeldung ist wieder uneingeschränkt möglich.

18.04.2016: Störung Exchange-Dienst

Aufgrund eines technischen Problems ist ein Teil der Exchange-Infrastruktur momentan nicht verfügbar. Wir arbeiten an der schnellstmöglichen Behebung des Problems und bitten Sie um etwas Geduld.

18.04.2016: Störung TUB-Portal

Aufgrund des Ausfalls einer Komponente, kann es zu Verzögerungen bei der Anmeldung im TUB-Portal kommen. Wir bitten Sie um etwas Geduld.

11.04.2016: Störung SuperX behoben

Die Störung ist behoben, die Anwendung steht Ihnen wieder uneingeschränkt zur Verfügung. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

11.04.2016: Störung SuperX

Aufgrund eines technischen Problems steht die SuperX-Anwendung momentan nicht zur Verfügung. Wir arbeiten an einer schnellstmöglichen Behebung und bitten Sie um etwas Geduld.

02.04.2016: Windows-Patches

Am 02.04.2016 werden einige zentrale Windows-Systeme aktualisiert. Aufgrund von benötigten Neustarts werden einige tubIT-Dienste in der Zeit von 10 bis 18 Uhr jeweils kurzzeitig nicht zur Verfügung stehen. Betroffen sind u.a.: Sharepoint, Fileserver, Printserver, VCenter Server, VMware View und der Lizenzserver.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008