direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

31.10.2019: WARNUNG vor Phishing Mails

Derzeit kursieren wieder Phishing E-Mails, die  Angehörige der TU-Berlin auffordern,  ihren Kontonamen sowie das Passwort auf einer Webseite bekannt zu geben. 



Absender: verschiedene

Beispiel-Betreff: z.B. "Ihre Mailbox ist voll"

Inhalt:

Ihr "Outlook" -Mailbox-Speicherplatz ist voll und muss jetzt aktualisiert
werden, indem Sie auf diesen Upgrade-Weblink klicken:> [1]*****LINK******
Hinweis: Wenn Sie nicht auf den Link klicken können, wird empfohlen, ihn in
einen neuen Browser zu kopieren und einzufügen, um den für die Aktualisierung
erforderlichen Postfachspeicherplatz zu erhöhen.
Wenn Sie die für die Aktualisierung erforderlichen Überprüfungsdetails nicht
korrekt angeben, wird Ihr Postfachkonto automatisch deaktiviert.
IT-Service-Helpdesk.
© 2019 mail Inc

Sollten Sie bereits "in die Falle getappt" sein, ändern Sie bitte umgehend Ihr Passwort im TU-Portal unter dem Menuepunkt "Mein Profil" > "Konto verwalten" > "Passwort ändern"

23.10.2019: WLAN-Verzögerungen

Wegen hoher Nutzerzahlen kann es aktuell zu Verzögerungen bei der WLAN-Anmeldung und -Nutzung kommen.

Wir setzen gerade zusätzliche Server auf, um das Problem zu beheben.

15.10.2019: temporäre Verzögerungen in der E-Mail-Zustellung

Aufgrund vieler Informationsmails an alle Studierenden zu Beginn des neuen Semesters kann es ab und an zu einer verzögerten Zustellung von E-Mails kommen. Dabei gehen keine E-Mails verloren, sie werden nur etwas später zugestellt.

Wir bitten um etwas Geduld
Ihr ZECM-Team

15.10.2019 Krankheitsbedingte Ausfälle

Aufgrund von Krankheitsbedingten Ausfällen, wird der IT Service Desk heute bereits ab 14 Uhr geschlossen.

14.10.2019: Warnung vor Phishing-Mail

Derzeit kursieren wieder Phishing E-Mails, die Angehörige der TU-Berlin auffordern,  ihren Kontonamen sowie das Passwort auf einer Webseite bekannt zu geben.

Absender: verschiedene

Beispiel-Betreff: z.B. "IT-Zugriffsänderung"

Inhalt: "Das Kennwort Ihres Outlook-Webmail-Kontos ist abgelaufen. Um eine Kontosperrung zu vermeiden, nehmen Sie sich bitte die Zeit, Ihr Passwort jetzt zu ändern. Folgen Sie dazu dem unten stehenden Link zum Ändern des Passworts..."

Klicken Sie bitte auf gar keinen Fall auf den Link in diesen E-Mails. Diese E-Mails stammen selbstverständlich weder von der ZECM noch von der TU Berlin, auch wenn sie diesen Eindruck zu erwecken versuchen. ZECM-Mitarbeiter werden Sie zu keinem Zeitpunkt nach Ihrem Passwort fragen -- Sie sollten Ihr Passwort daher niemals auf eine wie auch immer gestaltete Aufforderung hin nennen oder gar verschicken. Falls Sie auf eine solche E-Mail geantwortet haben, sollte das Passwort umgehend geändert werden.

Leider ist es kaum möglich, Phishing-Mails automatisch zu erkennen und zu filtern, da sie meist nicht die typischen SPAM-Merkmale besitzen. Es ist also auch in der Zukunft mit solchen Versuchen zu rechnen, an die Passwörter von Konto-Inhabern zu gelangen. Die Empfehlung, Passwörter niemals per E-Mail zu versenden, gilt daher auch für die Zukunft und unabhängig davon, wie authentisch eine E-Mail, die zum Versenden eines Passwortes auffordert, auch erscheinen mag. Versenden Sie niemals Ihr Passwort per E-Mail!

Sollten Sie bereits "in die Falle getappt" sein, ändern Sie bitte umgehend Ihr Passwort im TU-Portal unter dem Menuepunkt "Mein Profil" > "Konto verwalten" > "Passwort ändern"

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe